Spaß mit den Türmen



Schon bei Tag macht die Erscheinung der Biotürme manchen sprachlos.
Noch anregender und geheimnisvoller wird das Erlebnis eines Besuches
sein, wenn die Türme künftig mit Licht umspielt sind und in verschie-
dene Stimmungen getaucht werden können. Wir arbeiten daran, eine
techische Installation zu ermöglichen, die der Begleitung künstlerischer
Inszenierungen ebenso dienen wird, wie der umfangreichen Gestaltung
beschaulicher Momente.

Das Thema der Biotürme: Energiebedarf und seine Folgen

Die Biotürme sind der letzte verbliebene Bestandteil der ehemaligen
Braunkohlenkokerei. Sie stehen für eine innovative Anlage der Energie-
Industrie, die die Grundlage der Selbstversorgung der DDR bildete. Diese
historische Bedeutung und das erstmalig praktizierte biologische Verfah-
ren der Abwasserklärung machen die Biotürme zu einem Wahrzeichen
der Innovationskraft der Region.

Die Themen um Energiegewinnung und -verbrauch (besser: der Energie-
umwandlung) und die Folgen daraus werden in den kommenden Jahren
zunehmend die gesellschaftliche Wirklichkeit bestimmen. Mit ihrer
augenfälligen Signalwirkung eignen sich die Biotürme in besonderer
Weise als Symbol und Anziehungspunkt für die Darstellung dieser
Zusammenhänge.

Mit Ausstellungen und interaktiven Installationen sollen sie erlebnisreich
dargestellt werden. Wir versprechen uns davon eine spielerische Annähe-
rung der Besucher an das vielschichtige Thema und an mögliche eigene
Beiträge zum vernünftigen Umgang mit Energie.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen zu diesem Themenbereich.


Besichtigungen und Führungen:


Karfreitag bis 31.Oktober:
Sonn- und feiertags
10.00 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung

in der übrigen Zeit
nach Vereinbarung 


Kontakt:

T: 0172 4114214

sowie


Traditionsverein
Braunkohle
Lauchhammer e.V.
T: 0171 3562337